Krampfadern entfernen

Thema Krampfadern: Anders als viele denken sind die auffällig verästelten Venen nicht bloß eine Alterserscheinung. Auch in jüngeren Jahren kann die Notwendigkeit auftreten, Krampfadern entfernen zu lassen. Verschiedene Umstände können die Ausbildung von Krampfadern begünstigen. Bei ersten Anzeichen wie schweren oder anschwellenden Beinen und Adern, die sich immer deutlicher durch die Haut abzeichnen, sollte man einen Venenspezialisten aufsuchen. Je früher Gegenmaßnahmen ergriffen werden können, desto besser. In der Privatklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen / Venoproct können wir mit besonders schonenden Methoden wie zum Beispiel mit dem Laserverfahren Krampfadern entfernen. Da wir auf Venenerkrankungen spezialisiert sind, besitzen wir mit Krampfadern entfernen besonders viel Erfahrung.


Krampfadern entfernen: häufige Beweggründe

Viele Patienten möchten Krampfadern entfernen lassen, weil sie den Anblick als störend empfinden. Dieser ästhetische Aspekt ist vollauf berechtigt: Glatte Beine gelten als Schönheitsideal, auffällige Krampfadern werden hingegen als Makel wahrgenommen. Daher kann Krampfadern entfernen die Beine tatsächlich „jünger“ erscheinen lassen. Darüber hinaus ist Krampfadern entfernen zumeist aus gesundheitlichen Gründen notwendig: Es bedeutet eine Entlastung für ein geschwächtes Venensystem. Besonders wenn man ein erhöhtes Risiko für Krampfadern aufweist, sollte man seine Venen regelmäßig untersuchen lassen.


Anfälligkeit für Krampfadern

Besonders folgende Umstände können zu einer Anfälligkeit für Krampfadern führen:

  • Erbliche Veranlagung für eine Venenwandschwäche
  • Steigendes Lebensalter
  • Eine oder mehrere Schwangerschaften
  • Häufiges Stehen oder Sitzen, zum Beispiel bei der Arbeit
  • Allgemeiner Bewegungsmangel

Ein schwach ausgebildetes Bindegewebe äußert sich meist auch in einer Venenwandschwäche. Die Venen können das Blut dann nur noch mit verminderter Leistung in Richtung Herz zurückpumpen. Auf Dauer sammelt sich Blut in einigen Venen, die sich mit der Zeit erweitern und durch die Haut hervortreten. Es kann dann notwendig werden, diese Krampfadern entfernen zu lassen. Die zugrundeliegende Bindegewebsschwäche kommt häufiger bei Frauen vor als bei Männern. Mit zunehmendem Alter wird das Bindegewebe bei beiden Geschlechtern schwächer, was oft auch die Venenwände allmählich erschlaffen lässt. Krampfadern entfernen wir bei älteren Menschen daher in zunehmendem Ausmaß. Nicht selten entsteht der Wunsch, Krampfadern entfernen zu lassen, aber auch schon nach einer oder mehreren Schwangerschaften. Hormonell bedingt kommt es in dieser Lebensphase zu einer Schwächung des Bindegewebes, die in Krampfaderbildung resultieren kann. Eine dauernde sitzende oder stehende Tätigkeit begünstigt allgemein die Krampfaderneigung. Der Kreislauf erfährt in einer solchen Körperhaltung wenig Anregung, das Blut wird schlechter aus den Beinen abgepumpt. Ausreichende, regelmäßige Bewegung kann der Notwendigkeit vorbeugen, irgendwann Krampfadern entfernen lassen zu müssen.


Verfahren der Krampfader-Entfernung

Krampfadern entfernen wir in der Privatklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen / Venoproct vielfach minimalinvasiv. Der Eingriff verläuft dann besonders schonend und ohne tiefe Schnitte – oft ist nur ein winziger Einstich notwendig, über den die Krampfader zum Beispiel per Laser verödet werden kann. Dies ist besonders gut bei den weniger gekrümmten Stammvenen möglich. Als weiteres schonendes Verfahren, mit dem wir auch stärker verästelte Krampfadern entfernen können, bietet sich die Schaumverödung an. Einen genaueren Überblick zu den verschiedenen Methoden der Krampfader-Entfernung erhalten Sie hier.

Privatklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen / Venoproct
an der Schlosspark Klinik

Stuttgarter Str. 35
71638 Ludwigsburg

Wir beraten Sie gerne

+49 (0)7141 - 920 677

Öffnungszeiten der Praxisklinik Venoproct

Mo-Fr    9:00 - 16:00 

Nur nach Vereinbarung

This is a Video slide
Schlosspark Klinik Ludwigsburg

Sehr geehrter Besucher,

wir bemühen uns stets, unsere Informationen aktuell und auf dem neuesten Stand der Technik bereitzustellen.
Leider ist es uns deshalb nicht möglich, alle älteren Browserversionen zu berücksichtigen.
Um unsere Seiten optimal anzuzeigen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version des Internet Explorers oder alternativ Mozilla Firefox, Opera, Safari.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Schlosspark Klinik Ludwigsburg